Infoline +43 2625/322 03
News - Leser - Gemeinde

Achtung aktuelle Infos: Quellenbohrung

(Kommentare: 0)
Heilwasser-Abfüllung ab 19.Juli, 9 Uhr wieder möglich!

Heilwasser & neue Quelle

Neue Heilwasser-Quellbohrung - Aktuelle Infos:

Die Abfüllung des Sauerwassers ist ab 19.Juli, 9 Uhr wiederin der Quelle möglich!

 

 

Mineralwasserbohrung der Gemeindequelle 3 erfolgreich!

 

Nach einer ersten nicht fündigen Erkundung des Untergrunds konnte das Geologenteam am 01. Juni 2017 die Fündigkeit der neuen Mineralwassererschließung im Kurpark Bad Sauerbrunn melden.

Nach der Auswertung der ersten Ergebnisse fördert die 130 m tiefe Bohrung ausreichend Wasser und Kohlensäure und deutet auch alles auf den erhofften hohen Mineralgehalt hin.

In den kommenden Wochen werden Förderversuche durchgeführt und chemische Analysen des Wassers veranlasst.

 

 

Die Gemeinde informiert Sie rechtzeitig (via Aushang, Website) über den weiteren Verlauf der Bohrung und der Abfüllmöglichkeiten!

Nähere Infos erhalten Sie in der Gemeinde: Herr Farina: 02625/32203-6

 

 

Status Quo Heilwasserbohrung:

Seit Anfang April wird im Kurpark neben dem Musikpavillon nach Heilwasser-Sauerwasser gebohrt. Leider musste die Bohrung am 25.4.2017 bei 153 Meter Tiefe abgebrochen werden, da genau beim Bohrloch zwischen Pavillon und Tennisplatz ein Bruch des Grundgebirges führt.

Lithologisch handelt es sich dabei um „Kataklasit“ -> durch tektonische Deformation zermahlenes Grundgebirge (zwei aneinander grenzende Platten aus Gestein reiben aneinander und zerreiben die Bruchstelle dabei zu Feinmaterial). Auf Grund der Feinkörnigkeit ist diese Schicht nicht im wirtschaftlichen Umfang wasserführend, so dass es an dieser Stelle nicht möglich ist, sinnvoll Heil-/ Sauerwasser zu fördern.

Dieser Umstand konnte bei den geophysikalischen Voruntersuchungen nicht festgestellt werden und ist sehr selten. Selbst durch noch genauere Untersuchungen, die enorme Zusatzkosten verursacht hätten, wäre nach Aussage des begleitenden technischen Büros für Hydrogeologie und Geothermie Mag. Bernd Böchzelt, der auch schon die Thermalwasser-Bohrung in den 90er Jahren betreute, diese tektonische Deformation nicht zu erkennen gewesen.

Der Bohrplatz war für die Gemeinde grundsätzlich ideal, da es nur zu einer geringen Einschränkung der Nutzung des Kurparks und unwesentlichen Beeinträchtigungen der Veranstaltungen sowie zu kleineren, temporären Beschädigungen der Parkanalagen gekommen wäre. Weiters war die einfache Erreichbarkeit des Bohrplatzes hilfreich. Auch die Nähe des Musikpavillons hatte Vorteile für die nachgeschaltete Heilwasser-Technik.

Leider können diese Vorteile nicht mehr genutzt werden und es muss nun an einer neuen Stelle im Park nochmals gebohrt werden. Diese neue Stelle liegt direkt neben dem bestehenden Wasserpavillon.

Folgende Einschränkungen bzw. Änderungen sind daher zu erwarten:

  • Sauerwasser-Abfüllung ist nun wieder bis 14.05.2017 möglich, danach erst wieder ab Ende Juli
  • Teilweise Absperrung der Parkplätze am Hauptplatz
  • Baustellenzufahrt neben dem Wasser-Pavillon
  • Absperrungen von Teilbereichen der Kurpark-Anlage
  • Mehrkosten des Bohr-Projektes werden sich auf ca. 290.000 Euro belaufen

Ein entsprechend rasches Handeln und die daraus resultierende Entscheidung einer erneuten Bohrung auf neuem Standort war notwendig, um weitere Mehrkosten zu vermeiden und eine zukünftige Versorgung unserer Gemeinde mit hochwertigem Heilwasser/ Sauerwasser sicher zu stellen und damit den bestehenden Kurort-Status abzusichern!

Alle Veranstaltungen im Kurpark (Rosenfest, Rock´n´Roll, Kurkonzerte,...) werden wie geplant stattfinden. Allerdings ist mit Einschränkungen zu rechnen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© 2015 – 2017 Gemeinde Bad Sauerbrunn